Coachingausbildung

Coachingausbildung

Start im September 2022 in Münster

Menschen durch professionelle Begleitung im Coaching eigene Lösungswege finden lassen!

Das ist Ihre Aufgabe als professioneller Coach, eine sehr schöne, sinnstiftende und wichtige. So erleben wir vom Wegedreieck unsere oft tägliche Arbeit im Coaching.

Die Welt wird komplexer und der Umgang mit den Anforderungen an die Menschen auch. Deswegen braucht unsere Gesellschaft gut ausgebildete Coaches.

Sie als Coach finden Ihren Schwerpunkt:

Sie unterstützen und fördern Menschen darin, ihre berufsbezogenen und auch persönlichen Themen lösungs- und handlungsorientiert zu bearbeiten und deren Umfeld mit seinen Wechselwirkungen sinnvoll miteinzubeziehen.

Ein Teil unserer Auszubildenden sind Führungskräfte, die ihre Coachingkompetenzen als professionelles Mentoring für ihre Mitarbeiter einsetzen.

Andere setzen Ihre Ressourcen im klassischen lösungsfokussierten Coaching ein, oder haben einen klaren Akzent im Persönlichkeits-Coaching.

Gerade die Zeit der Pandemie zeigt, wie sehr sich Arbeitswelt und Privatleben berühren und ineinander übergehen. Deswegen bilden wir unsere Coaches nicht nur als klassische Business-Coaches, sondern auch als professionelle Persönlichkeits-Coaches aus.

Psychologische Konzepte für die Ausbildung zum Coach:

Die Ausbildung zum Coach EASC bietet das Wegedreieck seit 2012 an.

Inhaltlich bilden wir Sie nicht nur in einem neuen Beruf aus, wie zu einem neuen Handwerk, sondern möchten Sie mit ihrer ganzen Persönlichkeit hinein in diese neue berufliche Rolle begleiten.

Unser Motto heißt: Nicht Coaching lernen, sondern zum Coach werden!

Das psychologische Fundament der Ausbildung dient zunächst zu Ihrer persönlichen Entwicklung in dieser neuen Rolle und dann natürlich auch zur praktischen Anwendung im Coaching mit anderen Menschen.

Weil wir um die Komplexität der Welt mit ihren Menschen wissen, werden in unseren Ausbildungen Theorien und Methoden aus systemischer Beratung, Konstruktivismus, Tiefenpsychologie, Transaktionsanalyse, Gruppendynamik und Führungswissen verwendet.

Wir setzen diese verschiedenen psychologischen Schulen in der Ausbildung in Bezug zueinander. Sie werden diese Synergieeffekte und das dadurch vertiefte Lernen der Inhalte schätzen lernen und Ihre Sicherheit in den unterschiedlichen Coachingsituationen haben.

Die Wegedreieck Ausbilder sind alle EASC-zertifiziert und arbeiten selber als Coaches und Supervisor:innen. Durch das ständige Evaluieren und Anpassen unserer Ausbildungsinhalte an neue Erkenntnisse oder den Praxisbedarf, behalten unsere Ausbildungen eine große Praxisrelevanz. Deswegen gehören Reflektion und Praxisübungen zum ständigen Geschehen im Unterricht.

Business-Coaching:
Das klassische Business-Coaching unterstützt Führungskräfte und auch Mitarbeitende darin, ihre beruflichen Fragestellungen oder Problemsituationen lösungsfokussiert und zielgerichtet anzugehen. Dabei kann es sich um Sachthemen, aber auch um Fragen der Beziehungsgestaltung oder Konfliktbearbeitung handeln. In der Ausbildung nehmen die angehenden Coaches die Haltung des Nichtwissens ein, das bedeutet, dass sie als Coaches die Coachees nicht beraten und Lösungen präsentieren, sondern diesen helfen, ein Bewusstsein für die eigenen Ressourcen zu bekommen, mit den sie dann ihre Probleme lösen können. Hier bilden die Systemtheorie und die Transaktionsanalyse die theoretischen Grundlagen.

Team-Coaching:
Ein weiterer Schwerpunkt der Coachingausbildung ist das Team-Coaching. Mit den theoretischen Grundlagen aus der Gruppendynamik und angrenzenden Modellen lernen die Coaches mit der Ausbildungsgruppe als Übungsfeld, Coachingprozesse im Team durchzuführen und diese zu reflektieren. Fokus bilden hier die Themen gruppendynamische Prozesse im Team, Konfliktbearbeitung in Teams und die Teamentwicklung.

Persönlichkeits-Coaching:
In der Coachingausbildung legt die EASC von Ihren Standards den Schwerpunkt auf die Persönlichkeitsentwicklung der angehenden Coaches, indem diese die Theorie an sich selbst anwenden und als Selbsterfahrung reflektieren. Der Prozess der eigenen Persönlichkeitsentwicklung in die Haltung und die Rolle des Coaches befähigt die auszubildenden Coaches dazu, Coachees in ihrer Persönlichkeitsentwicklung in den beruflichen Herausforderungen und auch in denen, die ihr Leben grundsätzlich betreffen, fördern zu können. Auch hier dienen systemische Beratungskonzepte und die Transaktionsanalyse als wesentliche theoretische Grundlagen.

Coachingausbildung mit europäischem Zertifikat

Coachingausbildung mit europäischem Zertifikat

Die Ausbildung zum Coach EASC entspricht höchsten Qualitätsstandards in Europa.

Um die hohen Qualitätsstandards zu ermöglichen, arbeiten wir in kleinen Ausbildungsgruppen von maximal 12 Teilnehmenden.

Am Ende der Coachingausbildung erhalten Sie das vom Europäischen Berufsverband für Supervision und Coaching (EASC) verliehene Zertifikat. Die EASC ist Mitglied im Dachverband der Coachingverbände in Deutschland, dem Roundtable Coaching.

Mit diesem Zertifikat haben Sie auch einen Wettbewerbsvorteil für die eigene Positionierung als Coach auf dem Markt.

Mit dem Abschluss der Coachingausbildung haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, direkt in die Aufbauausbildung zum/zur Supervisor:in EASC einzusteigen. (Alle Leistungen der Coachingausbildung werden Ihnen angerechnet)

Wir erwarten Sie:

  • In unseren modern eingerichteten Trainingsräumen in traumhafter, ländlicher Atmosphäre eines Fachwerkhauses, ideal zum ungestörten Lernen und Trainieren.

  • Wir versorgen Sie während der Ausbildungstage coronakonform mit Getränken (Kaffee, Tee, Wasser), Früchten und Süßigkeiten.

  • Wir sind mit dem PKW über die Autobahn A1 erreichbar (Abfahrt Münster Hiltrup – Amelsbüren). Parkmöglichkeiten sind am Gebäude genügend verfügbar.

  • Mit der Bahn fahren Sie aus Richtung Dortmund kommend mit Eurobahn (RB 50) bis Münster-Amelsbüren. Von Norden kommend fahren Sie bis Münster HBF und dann mit der RB 50 in Richtung Dortmund bis Münster Amelsbüren. Von dort aus holen wir Sie ab.

Ausbildungsleistungen

Voraussetzung für die Zertifizierung Coach EASC sind:

  • Regelmäßige Teilnahme (mindestens 80 % der Moduleinheiten)

  • Abgabe eines Studienbuches (Dokumentation der Lernerfahrungen)
  • Persönliches Coachingkonzept

  • Schriftliche Fallarbeit (15 – 20 Seiten)

  • 15 Lehrsupervisionseinheiten bei einer / einem vom Wegedreieck akkreditierten Lehrsupervisor:in

  • Besuch einer Intervisionsgruppe (innerhalb der Ausbildungsgruppe)

  • Mündliche Prüfung vor einem externen Prüfungs-Board der EASC (European Association for Supervision and Coaching)

Themenübersicht & Termine Coach 2022

29. September – 01. Oktober 2022 | 9:00 – 18:00 Uhr
Die Bedeutung der Beziehungsgestaltung

Die Werte und ethischen Grundlagen für das Coaching

Die Methodik und Arbeitsweise des Coachings verstehen (Strukturierung in Coachingprozessen, Wichtigkeit von Vereinbarungen und Zielen, Anwenden von Interventionen)

Der Coach als Intervention

Selbsterfahrung in den Rollen als Coach und Coachee

24. – 26. November 2022 | 9:00 – 18:00 Uhr
Einführung in die Transaktionsanalyse (TA)

Wertschätzung als Grundhaltung

Innerste Motive entdecken und für das Handeln nutzbar machen

Grundeinstellungen nach der Transaktionsanalyse (TA)

19. – 21. Januar 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Einführung in systemisches Denken und Konstruktivismus

Einüben systemischer Interventionen

Rollenbewusstheit und Rollenklärung

Unterschiedliche Verständnisse von Organisation und Person

02. – 04. März 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Einführung in die Gruppendynamik

Selbsterfahrung und Reflexion von Gruppenprozessen

Führen von Personen und Organisationen

Verstehen von Change-Prozessen

20. – 22. April 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Mit Beziehungsdynamiken (Widerstand, Übertragung, Gegenübertragung, Parallelprozessen) im Coaching umgehen
08. – 10. Juni 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Den Ansatz des Lösungsfokussierten Coachings anwenden lernen

Vertiefung der systemischen Beratung

Systemische Visualisierungsformate einsetzen lernen

Einleitung in die systemische Aufstellungsarbeit

10. – 12. August 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Konflikte verstehen und analysieren

Konflikte im Coachingformat bearbeiten

05. – 07. Oktober 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Vertiefung der Gruppendynamik, Rollen in Teams unterscheiden lernen

Steuern gruppendynamischer Prozesse

Einführung in das Team-Coaching

Interventionen und Tools für Team-Coaching anwenden

23. – 25. November 2023 | 9:00 – 18:00 Uhr
Eine Persönlichkeitstypologie für das Coaching kennenlernen

Psychologische Beziehungsmuster analysieren und im Coaching reflektieren lernen (Spiele TA)

Das Miniskript (TA) im Coaching anwenden lernen

Resilienz entwickeln

11. – 13. Januar 2024 | 9:00 – 18:00 Uhr
Die Bedeutung des Abschlusses im Coaching

Achtsamkeit auf besondere Themen im Coachingprozess

Prüfungsvorbereitung

Repetitorium & Vertiefung der Inhalte

Das Erleben einer persönlichen Probeprüfung in echtem Setting mit anschließender Auswertung

15. – 16. März 2024 | 9:00 – 18:00 Uhr
Letzte Vorbereitungen (Freitagnachmittag)

Prüfung (Samstag, ganzer Tag)

Kosten

Posten Investition Bemerkung
Ausbildungskosten 7.500,- € umsatzsteuerbefreit
Prüfungsgebühr 300,- € umsatzsteuerbefreit
Summe an Wegedreieck 7.800,- € umsatzsteuerbefreit
Lehrsupervision (externe Leistung) 1.200,- € bis 1.500,- € + MwSt., (15 EH /12 Std. ca. 100- 125 € Std.)

Infos auf einen Blick

  • Ausbildungsdauer 32 Tage

  • Zertifikat: Coach EASC

  • Ausbilder: Hans-Günter Simon und Johannes Ansorge

  • Start der Ausbildung: 29. September 2022

  • Anmeldeschluss: 1. September 2022

  • Mindestteilnehmer:innen: sechs

  • Kosten € 7.500,- € (MwSt. befreit)

  • Annahme von Bildungsschecks (500,- €)

  • Ratenzahlung möglich

  • Ort: Münster-Amelsbüren (NRW)

Vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Informationsgespräch

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

Termin vereinbaren

Das sagen unsere Kunden über uns

Meine Erwartungen vor Ausbildungsstart sind mit dem Wort Neugierde zu beschreiben.
Mich hat vor allem das persönliche Vorgespräch mit H.G. Simon vom Wegedreieck überzeugt, mich für diese Ausbildung zu entscheiden.
Bei näherer Betrachtung bin ich eher mit einer Erwartungshaltung an mich selbst in die Ausbildung gestartet. Wie würden mir die Inhalte dabei helfen, mir meinen Zugang zu meinen eigenen Emotionen und den Emotionen Anderer zu erarbeiten?

In der Ausbildung habe ich dazu eine Vielzahl unterschiedlicher Kompetenzen erworben.
Der Zugang zum systemischen Arbeiten in Verbindung mit den Ansätzen der Transaktionsanalyse sind der fachliche Anteil. Darüber hinaus sind die zwei Jahre Selbstreflexion vor dem Hintergrund der Lehrinhalte ein sehr faszinierendes Tool zur Persönlichkeitsentwicklung und der Arbeit mit Emotionen. Dies führt zu einer individuellen und ausdifferenzierten Formulierung / Findung des persönlichen Coachingansatzes.
Der hohe Anteil der Anteil der Persönlichkeitsarbeit und Persönlichkeitsentwicklung bildet die Grundlage für einen fundierten Umgang mit den Coachees. Es hat bei mir zu einer Sensibilisierung für die mannigfaltigen Themen des Coachings geführt.

Mein Fazit für die Coachingausbildung des Wegedreiecks:

Die Kombination von dem was inhaltlich vermittelt wird und dem Umfeld in dem dies geschieht, hat es für mich zu einem besonders intensiven Erlebnis gemacht. Das Zusammenspiel von systemischen- und transaktionsanalytischen Anteilen fasziniert mich besonders, darüber hinaus wird ein extrem angenehmes Lernumfeld geschaffen.

Eva Lynn H., Designerin und Coach EASC

Die Coachingausbildung beim Wegedreieck bedeutet natürlich auch das Beratungsformat Coaching mit seinen Methoden zu erlernen. Der wichtigere Teil der Ausbildung ist aber eine persönliche Lernreise. „Lernen bedeutet hier, einen inneren Veränderungsprozess zu durchleben. Dazu fühlte ich mich in sehr guter und intensiver Begleitung. Auf meine persönlichen Belange ist individuell und mit viel Zeit eingegangen worden. Alles in allem eine runde, zirkuläre Sache!“

Jan-Georg B., Scrum-Master und Coach EASC

„Wie kann man einem Menschen/ einer Gruppe/ einem Team dabei helfen, Konflikte zu bewältigen, Probleme zu lösen und sich positiv, konstruktiv weiterzuentwickeln? – In der Coachingausbildung lerne ich, wie ich Menschen, Gruppen und Teams professionell im Blick auf ihre je individuellen Themen begleiten und dabei helfen kann, dass eigene Antworten und Lösungsansätze entwickelt werden können. Die verschiedenen Theoriemodelle aus Psychologie, Systemtheorie und Konstruktivismus, die in der Ausbildung vermittelt werden, helfen dabei, sich selbst und den anderen tiefer zu verstehen. Cleveres fragen und intervenieren gepaart mit einem klaren Gesprächsaufbau sorgen in der Praxis dafür, den Prozess strukturiert zu leiten und zum Ziel zu führen. Das ständige Reflektieren und Analysieren dieser Gesprächsprozesse empfinde ich dabei in der Ausbildung als besonders wertvoll, mich selbst als Coach und meine Arbeit mit dem Coachee, der Gruppe oder dem Team immer weiter zu entwickeln und zur Profession zu führen.

Merle S., Teilnehmerin der Coachingausbildung